Jenkinson vs. Schellenberg – Ein Vergleich der beiden führenden englischsprachigen Archivtheoretiker des 20. Jahrhunderts

Von Stefan G. Holz

 

Bei Sir Hilary Jenkinson (1882–1961) und Theodore R. Schellenberg (1903–1970) handelt es sich um die beiden herausragendsten anglo-amerikanischen Archivtheoretiker des 20. Jahrhunderts. Ihre Hauptwerke A Manual of Archive Administration (Jenkinson 11922, 21937) und Modern Archives (Schellenberg 1956a) gehören nicht nur zu den ersten, sondern auch zu den wichtigsten archivwissenschaftlichen Handbüchern überhaupt. Ihre Wirkung war keineswegs auf den englischsprachigen Raum beschränkt; sie prägten vielmehr die Archivwissenschaft weltweit – und tun dies noch heute.

Eine Beschäftigung mit Jenkinson und Schellenberg ermöglicht einerseits wichtige Einblicke in die Geschichte der Archivwissenschaft im „Jenkinson vs. Schellenberg – Ein Vergleich der beiden führenden englischsprachigen Archivtheoretiker des 20. Jahrhunderts“ weiterlesen